Essen abbestellen?

Umweltfreundlich unterwegs

Nachhaltig unterwegs

BlauArt Catering investiert in nachhaltige Mobilität: Das Unternehmen hat aktuell zehn E-Bikes in seinem Fuhrpark, mit denen die Außendienstmitarbeiter in Potsdam unterwegs sind. Bereits 2022 schaffte BlauArt erste Elektro-Räder an. “Die Umstellung auf E-Bikes hat eine Vielzahl an Vorteilen mit sich gebracht”, erklärt Ralf Blauert, Geschäftsführer des Cateringunternehmens. “Die Bewegung an der frischen Luft fördert die Gesundheit unserer Mitarbeiter, sorgt für Stressabbau und erhöht die Motivation. Ganz nebenbei sparen wir Emissionen ein und schützen so unsere Umwelt.” Gerade bei hohem Verkehrsaufkommen in der Stadt haben sich die Fahrräder als gute Alternative herausgestellt: BlauArt-Mitarbeiter gelangen schneller zum Kunden und belegen weniger Parkflächen. “Die Erfahrungen sind durchweg positiv”, fasst Ralf Blauert zusammen. “Deshalb planen wir auch, die E-Mobilität in Zukunft weiter auszubauen.”

Kochen mit ProVeg

Kochen mit ProVeg

Ein Team von ProVeg International war im Rahmen eines Inspirationstrainings zwei Tage zu Besuch in der BlauArt-Küche. Unter dem Motto “Guter Geschmack in Grün” haben wir gemeinsam rein pflanzliche Gerichte zubereitet und probiert.

“Der Besuch von ProVeg war ein Highlight in unserer Woche. Wir haben viel gelernt und gut gegessen. Die pflanzliche Ernährung gewinnt für uns als Caterer immer mehr an Bedeutung. Uns ist wichtig, den Schülerinnen und Schülern gesunde und schmackhafte Gerichte anzubieten, die auch ohne tierische Produkte gut funktionieren”, sagt Ralf Blauert, Geschäftsführer von BlauArt Catering.

ProVeg ist eine internationale Non-Profit-Organisation, die den Konsum von pflanzlichen Lebensmitteln fördert. Die Initiative unterstützt Caterer dabei, mehr pflanzliche Gerichte in den Kita- und Schulalltag zu integrieren. Die Rezepte von ProVeg sollen künftig in den BlauArt-Speiseplänen berücksichtigt werden.

Foto: ProVeg

Nachhaltiges Reinigungssystem etabliert

Morgentau

BlauArt hat sein gesamtes Reinigungssortiment auf die nachhaltige, CO2-neutrale Produktlinie der Firma Dr. Schnell umgestellt. Seit März 2022 werden in allen Küchen und Ausgabestellen vegane, phosphat- und chlorfreie Geschirrspülmittel, Oberflächen- und Fußbodenreiniger eingesetzt. Das Münchner Unternehmen Dr. Schnell und seine Produkte sind u. a. zertifiziert mit dem EU-Ecolabel und dem EcoVadis-Goldstatus.

“Wir wollen auch in diesem Punkt mit guten Beispiel vorangehen und unseren Beitrag zum Umweltschutz leisten”, sagt BlauArt-Geschäftsführer Ralf Blauert. “Es ist uns wichtig, Nachhaltigkeit auf jeder Stufe unserer Wertschöpfung zu etablieren. Mit dem Einsatz der neuen Reinigungsmittel sind wir unserem Ziel wieder einen Schritt näher gekommen.”

BlauArt kocht klimaneutral

Seit Januar 2020 bezieht BlauArt Catering 100 Prozent Ökostrom aus Wasserkraft und kocht damit komplett klimaneutral. Im ersten Jahr konnten so mehr als 96 Tonnen CO2 eingespart werden. Das entspricht einem jährlichen Klimaschutzeffekt von fast 8.000 Bäumen.

„Wir wollten aktiv etwas für den Umweltschutz tun und nicht länger auf politische Vorgaben warten“, sagt Ralf Blauert, Gründer und Geschäftsführer von BlauArt Catering. „Die Nahrungsmittelproduktion ist traditionell sehr CO2-intensiv. Jeder, der in der Branche arbeitet, ist verpflichtet, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Mit der Umstellung auf Ökostrom leisten wir gern unseren Beitrag für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit.“